Corona – empfohlene und erforderliche Maßnahmen zum Praxisbetrieb

Hurra, wir sind wieder für Sie/Euch da!  Die Ausgangsbeschränkungen sind mit Schreiben des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege seit 06. Mai 2020 wieder aufgehoben. Präsenztherapien dürfen wieder ohne die Einschränkung der medizinisch dringenden Erforderlichkeit in Anspruch genommen werden. Es gilt eine Maskenpflicht für Therapeuten und Patienten, es sei denn, dass die Art der Leistung eine Mund-Nasen-Bedeckung nicht zulässt. Das erforderliche Schutz- und Hygienekonzept für unsere Praxis steht. Im folgenden haben wir für Sie noch einmal das Wichtigste in Kürze zusammengefasst:

Die bereits begonnenen Heilmittelverordnungen sind weiterhin gültig und die Unterbrechungsfristen (z.B. 14-Tage -Frist auch zu Beginn der HMV) sind ausgesetzt bei allen Verordnungen, die bis zum 31.05.2020 ausgestellt werden. Bitte fragen Sie ggf. bei ihrem verordnenden Arzt bzw. der Ärztin nach, ob Verordnungen auch weiterhin noch nach telefonischer Anamnese ausgestellt und Ihnen postalisch zugestellt werden können.

Bis zum 30. Juni 2020 haben wir auch weiterhin die Möglichkeit, Videotherapien durchzuführen. Bei Interesse lesen Sie bitte hier auf der Homepage unter „Spezielles&Corona“ zu „Videotherapie“ weiter oder schicken Sie uns eine E-Mail unter info@lp-lindenthal.de

 

Es sind weiterhin bestimmte Maßnahmen zu beachten, die wir Ihnen im Folgenden kurz vorstellen und erläutern wollen:

Wir schließen uns den Empfehlungen unseres Logopädenverbandes – dbl – an und werden daher in Zukunft zur Begrüßung auf das übliche Händeschütteln verzichten und Ihnen stattdessen unser schönstes Lächeln schenken, gerne nehmen wir auch Vorschläge weiterer Begrüßungsrituale an ;-).

Weitere Tipps, die helfen können, dass wir alle möglichst gesund bleiben:

  • Bitte waschen Sie sich auf der Patiententoilette vor und nach der Therapie gründlich die Hände.
  • Wenn Sie husten oder niesen müssen, halten Sie bitte Abstand und drehen Sie sich weg. Halten Sie ein Taschentuch oder die Armbeuge vor Mund und Nase.
  • Sollten Sie sich krank fühlen, melden Sie Sich bitte vorab telefonisch bei uns, um mit uns abzusprechen, ob der Temin stattfinden kann oder sagen Sie Ihren Termin im Zweifel telefonisch rechtzeitig ab.

Wir verfügen über mobilen Hygieneschutz in allen Therapieräumen in Form von sogenanntem „Spuckschutz“, den wir zu Ihrer Sicherheit aufgestellt haben.

Überdies finden Sie in unserer Praxis Desinfektionsmittel zur Händedesinfektion und zur regelmäßigen Infektion von Oberflächen und Türgriffen.

Unsere Termine sind so gelegt, dass in der Praxis zu keiner Zeit ein hohes Patientenaufkommen entsteht und Sie den nötigen Abstand (1,5 m) zu anderen Personen einhalten können. Es sind für Sie verschiedene Wartebereiche eingerichtet. Bitte nehmen Sie, wenn es nicht unbedingt notwendig ist, Geschwisterkinder nicht mit zum Behandlungstermin bzw. zur Besprechung der Therapie und den Hausaufgaben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe für ein gutes Miteinander!

Ihr Praxisteam